Grenzgänge: Streetart in Perm und Duisburg

5. bis 31. März 2012

GRENZGÄNGE: STREETART IN PERM UND IN DUISBURG

Eine Ausstellung
mit Fotos des Deutschen Lesesaals Perm und Thomas Seyffert

Perm, Duisburgs Partnerstadt am Ural, setzt seit einigen Jahren auf eine Verschönerung des Stadtbildes durch Kunst. Nicht nur spontane Grafittis,
sondern gezielt bemalte und künstlerisch gestaltete Mauern, Hauswände, Telefonzellen, Elektrokästen sind an unterschiedlichen Stellen in der Innenstadt zu finden. Auch in Duisburg gibt es quer durch die Stadt verteilt solche „Streetart“.

Die Foto-Ausstellung dokumentiert die gesprayten oder gemalten Kunstwerke und ermöglicht auf diese Weise spannende Grenzgänge zwischen Russland und Deutschland, aber auch zwischen Kunst und Straße.

Zentralbibliothek Duisburg
Düsseldorfer Straße 5 – 7
47051 Duisburg
Tel.: 283 – 42 18 / 26 64
Fax: 283 – 42 94
www.stadtbibliothek.duisburg.de

Mo. 14.00 – 19.00 Uhr
Di. – Fr. 11.00 – 19.00 Uhr
Sa. 11.00 – 16.00 Uhr
Eintritt frei

Kommentieren ist momentan nicht möglich.